Cremige Kürbissuppe mit Curry

Herbstzeit ist Suppenzeit!

Oder wie sieht das bei euch so aus? Ich liebe es ja regelrecht bei diesem trüben Wetter in einer kuscheligen Decke eingemummelt auf der Couch zu liegen – und heiße Suppe zu löffeln. Am liebsten mag ich die komplett pürierten Suppen, kaufaul bin ich nämlich auch noch dazu! :o) Das Wohnzimmer erstrahlt dabei in Kerzenschein und kleinen Lämpchen und es duftet gut. Für mich ist jede Suppe, vorausgesetzt ich mag das Gemüse das drin ist, echtes Soulfood! Es ist ein so schönes Gefühl, wie sie von innen wärmt. Das schöne Wärmegefühl breitet sich im kompletten Körper aus und mein Glück ist vollbracht!

Einer meiner Lieblingssuppen ist die Kürbissuppe. Obwohl ich diese Suppe erst vor kurzem für mich entdeckt habe! Als Kind, und auch noch vor einem Jahr konnte ich Kürbis nicht essen. Um ehrlich zu sein, habe ich vorher auch keinen gegessen oder probiert und meinte immer nur, ich möge ihn nicht. Letztes Jahr habe ich mir einen hübschen Butternut Kürbis vom Markt mit nach Hause genommen. Dieser vegetierte dann einige Monate als Dekorationsstück in der Küche. Ich wollte ihn eigentlich entsorgen, doch dann meinte ich, dass er doch zu schade für den Komposthaufen wäre. Er sah noch gut aus und ich wunderte mich schon, dass er noch nicht faul war. Daraufhin habe ich mich im Internet schlau gemacht und habe entschlossen, eine Kürbissuppe daraus zu kochen. Wenn sie nicht schmeckt, dann gibt’s halt nie wieder Kürbissuppe. Zu meiner Verwunderung war die Suppe wirklich gelungen und ich konnte es nicht fassen, dass ich mir all die Jahre eingeredet habe dass ich Kürbis nicht mag! Schande über mein Haupt… Jetzt habe ich viele Jahre nach zu holen ;o)

cremige-kurbissuppe

Zutaten

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 Butternut Kürbis
3 Kartoffeln
2 Teelöffel Gemüsepaste
700ml Wasser (oder mehr, wenn ihr sie weniger dickflüssig mögt)
Pfeffer und Salz
2-3 TL Currypulver
Sahne

Zubereitung

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe in Würfel schneiden und im Olivenöl glasig dünsten. Den Kürbis und die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Wenn die Zwiebel schön angedünstet sind, das Currypulver hinzugeben und kurz mit andünsten. Die Gemüsepaste im Wasser auflösen. Das ganze mit dem Wasser abschrecken und das Gemüse hinzufügen. Zugedeckt für circa 20-30 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen. Die Garzeit ist abhängig von der Größe der Gemüsestückchen. Wenn das Gemüse gar ist alles mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Sahne servieren.

Zu der Suppe passen meine Reibekuchen perfekt!

kochfokus.de Blogevent "Meine Lieblingssuppe"

Mit diesem Beitrag nehme ich am Blogevent „Meine Lieblingssuppe“ von Gabi teil.


Euch hat mein Rezept gefallen? Dann würde ich mich riesig freuen, wenn ihr mir einen lieben Kommentar hinterlassen könntet oder das Rezept mit euren Freunden teilt. Falls ihr eins meiner Rezepte ausprobiert habt, würde ich mich sehr über ein Foto freuen! Verlinkt mich doch einfach auf Facebook oder Instagram (@ kleineskuliversum und # kleineskuliversum) und zeigt her eure Fotos und Kreationen! :o)
Jill

Advertisements

4 Gedanken zu “Cremige Kürbissuppe mit Curry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s