[Rezension + Gewinnspiel] Hand in Hand

Guten Morgen!

Hand in Hand-7.jpg

Ich möchte euch Heute sehr gerne das Buch „Hand in Hand – Spitzenköche und Flüchtige gemeinsam am Herd“ vorstellen. Ich habe es mir letzten Monat vorbestellt und mich sehr auf das Buch gefreut. Nun, nach drei Wochen intensivem studieren des Buches, bin ich zum Entschluss gekommen, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte!

Inhalt

hand-in-hand-11

Im Buch werden acht Flüchtlings-Länder vorgestellt. Es handelt sich hierbei um Syrien, Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan, Nepal, Marokko und Gambia. Als Einführung wird das Land  vorgestellt und mit Fotos von Sehenswürdigkeiten und Menschen begleitet. Als Leser wird mir die Geschichte und die Kultur näher gebracht. Die Fotos zeigen die Schönheit der Länder und es werden einem die Hauptgerichte und Zutaten vorgestellt.

hand-in-hand-9

Nach vier Seiten voller Geschichte und Kultur bekommt man einen Einblick in das Leben der Menschen, die ihr Land aus vielen verschiedenen Gründen verlassen mussten. Es benötigt sicher viel Mut darüber zu sprechen, aber diese Menschen haben sich getraut. Von der Flucht bis hin zu den Gründen erzählen sie warum sie ihr Land verlassen haben und was sie auf dem Weg nach Deutschland erlebt haben. Manche Stellen ließen mich auch sprachlos, wenn ich mir nur vorstelle, so etwas erleben zu müssen… Wenn sie an ihre Heimat zurück denken, schwelgen sie in Erinnerungen. Da kommt dann natürlich auch  die Hausmannskost ins Spiel. Jeder verrät im Buch sein Lieblingsrezept. Zwischendurch sind die Spitzenköche an der Reihe und zeigen ihre Kreationen, die vom jeweiligen Land inspiriert sind.

hand-in-hand-10

Fazit

Die Idee vom Buch finde ich wirklich toll und ist es schon Wert das Projekt zu unterstützen. Für mich persönlich sind aber zu wenige Gerichte von den Menschen aus den Flüchtlings-Ländern vertreten. Die Rezepte der Flüchtlinge sind sehr einfach gehalten und es sind auch die einzigen, die ich tatsächlich nachgekocht habe. Die Gerichte der Spitzenköche sind schön anzuschauen, haben mich aber nicht davon überzeugt sie aus zu probieren. Was mir aber noch sehr gut gefallen hat sind die Einblicke in die Kulturen der Menschen.

Da mir das Buch und das Projekt so gut gefällt habe ich beschlossen, euch ein Buch zu schenken. Mit jedem gekauften Buch werden 4€ an eine Flüchtlingshilfsorganisation gespendet, falls ihr also nicht gewinnen solltet, könnt ihr trotzdem etwas für einen guten Zweck tun und euch eins kaufen. Und wenn ihr noch auf der Suche nach einem tollen Weihnachtsgeschenk seid, holt euch ein Exemplar und verschenkt es! :o)

Teilnahmebedingungen für’s Gewinnspiel

  • Um am Gewinnspiel teilzunehmen schreibt mir bitte unter diesen Beitrag, bei Facebook oder bei Instagram in die Kommentare warum ihr das Buch gerne haben möchtet
  • Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das Gewinnspiel teilen könnt um so viele Menschen wie möglich zu erreichen um dieses tolle Projekt zu unterstützen
  • Das Gewinnspiel startet heute am 18/12/2016 und endet am 23/12/2016 um Mitternacht. Am 26/12/2016 werde ich den Gewinner auslosen und in diesem Beitrag auf dem Blog erwähnen. Schaut also dann unbedingt vorbei
  • Ihr sollt zum Zeitpunkt des Gewinnspiels 18 Jahre alt sein und eine Adresse in Luxemburg oder Deutschland haben
  • Das Buch wird euch von mir kostenfrei nach Hause geschickt
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel!

Ich habe den Gewinner per E-Mail kontaktiert und er bekommt bald das Buch zu geschickt! :o)

Von mir werdet ihr diese Woche jetzt nichts mehr hören, aber ich habe tolle Gastblogger eingeladen, die euch mit tollen Rezepten verwöhnen. Deswegen möchte ich euch auf diesem Wege von Herzen ein wunderschönes und frohes Weihnachtsfest wünschen!

Jill

Advertisements

8 Gedanken zu “[Rezension + Gewinnspiel] Hand in Hand

  1. Ich habe eine Zeit lang hauptberuflich mit unbegleiteten Flüchtlingsjugendlichen gearbeitet und eine besondere Verbindung entstand immer beim gemeinsamen Kochen 🙂 Darum wäre es für mich super, wenn ich durch den Gewinn in ähnliche Begegnungen zwischen den Spitzenköchen und Flüchtlingen einen Eindruck bekommen und neue Rezepte ausprobieren könnte.

    Gefällt 1 Person

  2. Tolle Idee! Ich bin gespannt auf die Geschichten der Menschen, die Bilder und Rezepte dieser Länder. Welches Rezept hat dir den am Besten gefallen? Frohe Weihnachten liebe Jill!☃

    Liebe Grüße

    Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe gleich vier Rezepte ausprobiert und am besten gefallen haben mir die gefüllten Teigtaschen „Momos“ aus Nepal 💕 ich habe sie mir aber mit Pilzen anstatt Hackfleisch gefüllt.
      Dir auch frohe Weihnachten 🎄☺️
      LG Jill

      Gefällt mir

  3. Liebe Jill,

    was gibt es Schöneres als tolle Begegnungen, gute Gespräche und leckeres Essen. Mich verbindet meine eigene Geschichte mit den Flüchtlingen, denn ich musste vor 35 Jahren meine Heimat Iran nach dem Schah Sturz verlassen. In meinem Fall aber habe ich das Glück gehabt, dass meine Mutter Deutsche ist.
    Ich wünsche dir frohe Weihnachten.
    Liebe Grüße
    Susan

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s